Follow Us On Instagram

Monday - Friday 10:00 - 17:00

Saturday : 10:00 - 12:00

0034617927222

info@drhtc.com

Ataşehir

İstanbul

Follow Us

HAARTRANSPLANTATION MIT DEM DHI-CHOI-PEN

HAARTRANSPLANTATION MIT DEM DHI-CHOI-PEN

HAARTRANSPLANTATION

Bei der Methode der DHI-DIREKTEN HAAR-IMPLANTATION werden Haarwurzeln während der Einpflanzungsphase in einen Implantationsstift mit dem Namen Choi eingelegt. Sowohl das Öffnen des Kanals als auch das Einpflanzen erfolgen in einem Zug. Die scharfe Spitze des Stiftes durchsticht die Haut, öffnet die neue Haarkammer, der Stift wird herausgefahren und setzt die Haarwurzel in die neu eröffnete Kammer. Auch wenn einige Haarwurzel bei dem Einlegen in den Stift beschädigte werden können, erleichtert diese Methode die Transplantation gerade bei nicht rasierten Haaren.

Sowohl beim DHI als auch bei der klassischen Transplantation ist eine erfolgreiche Transplantation möglich.

Die DHI Technik kann vor allem bei unrasierter Transplantation, bei Transplantation in den hinteren Reihen, bei Nicht-Mega-Sitzung-Transplantationen mit Sicherheit eingesetzt werden. Wir kombinieren auch bei vielen Haartransplantationen.

Zur Erinnerung: Bei der DHI-Methode ist die Überlebensrate der Haarfollikel nicht höher. Jedoch ist die Dauer des Verbliebens der Haarfollikel im Außenbereich bei der DHI-Methode aber auch nicht kürzer.

Es eignet sich besser zu den mikrochirurgischen Transplantationsregeln und einer angemessenen Transplantationsrate als bei vielen erfolgreich angewendeten Haartransplantationsmethoden. In unerfahrenen Händen kann DHI die Haarfollikel sehr schädigen, was bei langsamer Transplantation zu einem 30%igen Haarverlust führt.

Bei der DHI-Methode werden keine lokalen Blutstopfenlösungen verwendet, um zu verhindern, dass der Haarfollikel bei Druck auf das Gewebe heraustritt und die Möglichkeit einer Blutung ist hoch.

Bei der DHI-Methode ist eine sehr häufige Vorderreihentransplantation aufgrund des Pump-Out-Risikos nicht so erfolgreich wie die klassische Methode. Kurz Zusammengefasst: Im Falle einer häufigen Haartransplantation mit der DHI-Methode kann der letzte Implantationsstift die vorherigen Haare mit dem von ihnen erzeugten Druck ausstoßen. Da im behaarten Bereich bereits unrasierte Haartransplantationen durchgeführt werden, ist das Risiko des Heraustretens gering und kann erfolgreich eingesetzt werden.

Drhtc